KODO Designsprache


Mazda Designsprache: Kodo – Soul of Motion

Im Jahr 2021 schlug Ikuo Maeda, Chefdesigner bei Mazda, mit der Designphilosophie Kodo – Soul of Motion eine mutige neue Richtung ein. Auf der Los Angeles Auto Show präsentierte der japanische Hersteller mit dem Konzeptfahrzeug Shinari erstmalig die neue Designlinie, die maßgeblich den Imagewechsel der Marke aus Hiroshima geprägt hat und bis heute zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat. Durch diese Nachhaltigkeit gilt Mazda heute unter den japanischen Automobilmarken als die Marke mit dem attraktivsten Design.

Der Kern der Kodo Designsprache war schon immer die japanische Kultur der Handwerkskunst. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort Kodo „Herzschlag". Die wesentliche Idee hinter dem Kodo Design ist jedoch die kraftvolle und unwiderstehliche Schönheit natürlicher Bewegung in einem stillen Objekt. „In Japan haben wir das Gefühl, dass Handwerker dem, was sie herstellen, Leben einhauchen. Wir glauben, dass eine Form, die aufrichtig und sorgfältig von Menschenhand hergestellt wird, eine Seele bekommt", erklärt Ikuo Maeda. So bekommt „Soul of Motion" eine doppelte Bedeutung, denn es drückt sowohl die Essenz der Bewegung als auch die „Seele" aus, die dem Auto von den Mazda Handwerkermeistern verliehen wurde.

News

Mazda und Mizuno entwickeln Fahrerschuh im Kodo Design Mazda und Mizuno entwickeln Fahrerschuh im Kodo Design Leverkusen, 09.12.2021
  • Autohersteller und Sportbekleidungsmarke teilen Leidenschaft für Performance und Design
  • Eleganter Schuh bietet hohen Komfort und optimale Kontrolle
  • Limitierte Edition bereits ausverkauft
Jetzt bei Mazda erhältlich: Schlüsseltransponder in Wagenfarbe Jetzt bei Mazda erhältlich: Schlüsseltransponder in Wagenfarbe Leverkusen, 15.02.2021
  • Schlüsseltransponder-Gehäuse jetzt als Zubehör in sechs Original-Fahrzeugfarben erhältlich
  • Die Gehäusehälften für Vorder- und Rückseite des Schlüsseltransponders kosten 110 Euro (UPE inkl 19% MwSt.)
  • Bestellbar über Mazda Händler und ab sofort lieferbar