Unternehmensarchiv

Mazda Deutschland


Historie Mazda Deutschland

  • Mazda geht 1972 in Deutschland an den Start
  • Deutscher Markt mit Erfolgsreihen 323 und 626 erobert
  • Seit 2012 leidenschaftlich anders durch Kodo und Skyactiv

1961
Der erste Brückenschlag zwischen Mazda und Deutschland ist ein Lizenzabkommen mit NSU und dem Erfinder Felix Wankel über die Nutzung und Weiterentwicklung von Kreiskolbenmotoren. Bereits im November präsentiert Mazda einen Prototypen des ersten eigenen „Rotary“-Triebwerks. Mit den Wankelmotoren stellen die Mazda Ingenieure die Weichen Richtung High-Tech und Innovationskurs.

1972
52 Jahre nach der Firmengründung, aber als einer der ersten japanischen Automobilhersteller, geht Mazda auch in Deutschland an den Start: Sieben Mitarbeiter inklusive Geschäftsführer beziehen die erste, 545 Quadratmeter kleine Niederlassung in Hilden bei Düsseldorf. Unter Insidern genießt die Marke schnell einen guten Ruf: Während andere Hersteller selbst die Klappe vor dem Handschuhfach noch als aufpreispflichtiges Extra anbieten, erregt Mazda mit komplett ausgestatteten Autos zu günstigen Preisen Aufsehen.

Gesamt-Historie als PDF erhältlich...

40 Jahre Mazda in Deutschland (1972-2012)

Mit dem Mut zum anderen Weg

90 Jahre Mazda Unternehmensgeschichte (1920-2010)

Von der Korkveredelung zur Wasserstoff-Hybrid-Technik