E-SKYACTIV D

Reihensechszylinder-Dieselmotor mit innovativem DCPCI-Brennverfahren


Mit dem neuen 3,3-Liter Reihensechszylinder-Dieselmotor e-Skyactiv D bietet Mazda im Bereich der Dieselmotoren echte Innovationen. Für die hohe Effizienz des neuen Motors ist maßgeblich die hochinnovative neue Verbrennungstechnologie DCPCI (Distribution Controlled Partially Premixed Compression Ignition) verantwortlich: Sie senkt Emissionen und Verbrauch und sorgt dafür, dass der e-Skyactiv D in weiten Betriebsbereichen einen thermischen Wirkungsgrad von über 40 Prozent erreicht. Die niedrigen NOX-Rohemissionen werden durch eine SCR-Abgasnachbehandlung weiter verringert, damit wird der e-Skyactiv D zu einem der saubersten Dieselmotoren weltweit. Zu den exzellenten Verbrauchswerten des neuen Triebwerks trägt auch das 48-Volt M Hybrid Boost System bei, welches den Verbrennungsmotor mit einen 12,4 kW/17 PS-staken Elektromotor unterstützt, der direkt auf die Eingangswelle des Achtstufen-Automatikgetriebes wirkt.

Die Entwicklung des neuen Dieselmotors zunächst für den Mazda CX-60, der neben Europa auch in Japan auf den Markt kommt, erfolgte nach dem „Rightsizing“-Konzept, das durch Optimierung der Hubraumgröße eine ideale Balance aus Leistung und Effizienz erreicht. Der 3.283 cm³ große, längs eingebaute Reihensechszylindermotor wird in zwei Leistungsstufen angeboten: mit 147 kW/200 PS in Verbindung mit Hinterradantrieb und mit 187 kW/254 PS in Kombination mit dem Allradsystem Mazda i-Activ AWD.

Die Verbrauchswerte und CO2-Emissionen des neuen e-Skyactiv D im Mazda CX-60 sind beeindruckend niedrig: Nach der realitätsnahen WLTP-Norm konsumiert die 147 kW/200 PS-Variante mit Heckantrieb nur 4,9 l/100 km, was einer CO2-Emission von 127 g/km entspricht. Die leistungsstärkere Version mit 187 kW/254 PS mit Allradantrieb verbraucht mit 5,3 l/100 km nur geringfügig mehr, der CO2-Ausstoß liegt hier bei 137 g/km.