Neuer Mazda2 Hybrid startet bei 20.990 Euro

  • Erster Mazda Vollhybrid (WLTP-Verbrauch: 4,0-3,8 l/100 km; WLTP CO₂: 93-87 g/km) in drei Ausstattungslinien verfügbar
  • Hohe elektrische Fahranteile und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit
  • Mit sechs Jahren Mazda Herstellergarantie ab 14. März im Rahmen der Mazda Vorteilswochen

Zu Preisen ab 20.990 Euro rollt im März der neue Mazda2 Hybrid zu den Händlern. Das erste Mazda Modell mit Vollhybridantrieb verbindet die Vorzüge des rein elektrischen Fahrens mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit und ist in den drei Ausstattungslinien Pure, Agile und Select verfügbar. Interessierte Kunden können den Mazda2 Hybrid im Rahmen der Mazda Vorteilswochen vom 14. bis 27. März 2022 bei teilnehmenden Händlern erleben und sich zudem sechs Jahre Mazda Herstellergarantie (bis maximal 150.000 km) sichern.

Das leistungsverzweigte Vollhybridsystem des neuen Mazda2 Hybrid umfasst einen 68 kW/92 PS starken 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner, einen Elektromotor mit 59 kW/80 PS und eine leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterie, die speziell im innerstädtischen Einsatz hohe elektrische Fahranteile ermöglicht. Die Systemleistung beträgt 85 kW/116 PS, der Kraftstoffverbrauch liegt im kombinierten WLTP-Zyklus bei nur 3,8 bis 4,0 Liter je 100 Kilometer, was WLTP CO₂-Emissionen von 87 bis 93 g/km entspricht.

Der Mazda2 Hybrid ergänzt den zum Modelljahr 2022 nochmals verbesserten Mazda2, der als e-Skyactiv G 90 mit einem WLTP-Verbrauch von 4,7 l/100 km und CO2-Emissionen von 107 g/km eines der sparsamsten B-Segment Fahrzeuge ohne Vollhybridantrieb ist. Damit bietet Mazda in diesem Segment unterschiedliche Fahrzeugkonzepte mit gleichermaßen hocheffizienten Antrieben für individuelle Kundenbedürfnisse an.

Angeboten wird der neue Mazda2 Hybrid in den drei Ausstattungslinien Pure, Agile und Select. Bereits die Grundausstattung Pure (ab 20.990 Euro) umfasst zahlreiche attraktive Komfort- und Technikmerkmale, darunter eine Klimaautomatik, ein Audiosystem mit 7-Zoll-Display und Digitalradio-Empfang (DAB), eine Smartphone-Integration mit Apple CarPlay® und Android Auto™, eine Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung und Bluetooth®, Lenkradbedientasten, eine Fahrmodus-Auswahl, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorne und LED-Kombinationsrückleuchten.

Auch ein hohes Sicherheitsniveau ist in allen Varianten garantiert: Serienmäßig an Bord sind unter anderem ein Pre-Crash-Safety-System mit aktivem Bremseingriff, ein Spurhalteassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, eine Fernlichtautomatik und ein Berganfahrassistent.

Zusätzlich zum Niveau Pure bietet die mittlere Ausstattungslinie Agile (ab 23.790 Euro) unter anderem ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, ein beheizbares Lederlenkrad, beheizbare Vordersitze, ein Audiosystem mit 8-Zoll-Display, sechs Lautsprechern und Rückfahrkamera, einen Regensensor, elektrische Fensterheber hinten sowie 15-Zoll-Leichtmetallfelgen.

In der Topversion Select (ab 26.990 Euro) verfügt der Mazda2 Hybrid über LED-Haupt- und -Nebelscheinwerfer, LED-Blinkleuchten hinten, elektrisch anklappbare Außenspiegel, eine LED-Ambientebeleuchtung, eine Zweizonen-Klimaautomatik, einen automatisch abblendenden Innenspiegel, eine Einparkhilfe vorne und hinten mit Bremsunterstützung, Sportsitze, ein farbiges Head-up Display sowie eine kabellose Lademöglichkeit für Smartphones. Die Optik des Mazda2 Hybrid Select werten 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Kühlergrill und Spiegelkappen in Schwarz, abgedunkelte hintere Scheiben sowie Chromzierleisten auf.  

Weitere Komfort- und Sicherheitsmerkmale sind in Paketen erhältlich, für die Topversion Select steht optional ein Panorama-Glasdach zur Wahl. Das Farbprogramm umfasst sieben Außenlackierungen, darunter die Sonderfarben Northern White Pearl und Formal Red. Außerdem sind vier Multi Tone Lackierungen mit weißem Dach und weißen Außenspiegelkappen erhältlich (nur für Select).

Das Hybridmodell ist das jüngste Ergebnis einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen der Mazda Motor Corporation und der Toyota Motor Corporation. Es wird als OEM-Modell von Toyota Motor Europe, einer hundertprozentigen Toyota Tochtergesellschaft, geliefert.

Der Mazda2 Hybrid spielt eine entscheidende Rolle für die ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens: Im Rahmen der langfristigen Technologievision „Sustainable Zoom-Zoom 2030“ will Mazda seine durchschnittlichen CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent senken. Unter anderem durch eine beschleunigte Elektrifizierung der Produktpalette strebt das Unternehmen bis 2050 außerdem Klimaneutralität an.